Unsere Methoden

Change Diagnostics

Jedes Unternehmen – seine Geschichte, Struktur, Prozesse, Abläufe, Kultur und Identität – ist einmalig.

Mit herkömmlichen Analysen vom Schreibtisch aus kann der Erfolgspersönlichkeit Ihres Unternehmens und Ihrer konkreten Fragestellung kaum entsprochen werden. Die von uns entwickelte und erfolgreich angewandte Methode der Unternehmens-Ethnographie setzt dagegen direkt an dieser Stelle an: bottom-up, vor Ort, mit und in Ihrer Mitarbeiterschaft. Das nennen wir Change Diagnostics.

Milieu-Studien wie die Sinus-Milieus sind für die Konsum- und Nachfrageforschung bestens etabliert, unternehmensinterne Milieus dagegen relativ unbekannt. Dabei sind es die Menschen aus verschiedenen Milieus, die in Ihrem Unternehmen mit unterschiedlichen Einstellungen und Werthaltungen Ihren Erfolg erarbeiten. Wissen Sie, wie Abläufe und Entscheidungsprozesse davon beeinflusst werden?

Hier gehen wir in die Tiefe: mit den nachfolgenden und individuell auf Ihre Anforderungen abgestimmten, praktisch erprobten und sozialwissenschaftlich fundierten Methoden ergänzen wir bereits bekannte Methoden wie Einzelfallanalysen, Benchmarking und Best-Practice. Perfekt aufbereitet und massgeschneidert, denn Ihrer Unternehmenspersönlichkeit passt nichts von der Stange.

Erfahren Sie hier mehr über das Zusammenspiel unserer Change Diagnostics-Methoden und wie sie der Handlungs- und Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens neue Wege bereiten.

Teilnehmende Beobachtung

Als Externe nehmen wir umsichtig und respektvoll am Arbeitsalltag Ihrer Mitarbeitenden teil. Die Stärke der teilnehmenden Beobachtung liegt in der nötigen Distanz, mit der wir betriebsinterne Praktiken und Verhaltensmuster klar nachzeichnen können. Sie läuft nach folgendem Muster ab, das wir natürlich Ihren betrieblichen Gegebenheiten anpassen:

  • Wir beobachten die sozialen Beziehungen und Strukturen in Ihrem Unternehmen – denn nichts versteht sich von selbst.
  • Daraus erarbeiten wir Hypothesen zu den internen und oft nicht offensichtlichen Mustern und Abläufen – auch banale Details können einschneidende Wirkungen haben.
  • Ob und inwieweit diese Hypothesen unternehmensweit zutreffen, verifizieren wir im dritten Schritt – durch weitere Beobachtungen und in Kombination mit zusätzlichen Methoden.

Verstehende Interviews

Verstehende Interviews sind ein weiterer Baustein zu einem klaren Bild interner Prozesse und Zusammenhänge. Hier werden tiefergehende Gespräche mit Mitarbeitern geführt, die von ausgewählten Standpunkten aus – wie Hierarchie, Geschlecht oder Generation – bestimmte Positionen und damit Werthaltungen in Ihrem Unternehmen repräsentieren. Die verdichteten Aussagen aus den Interviews machen transparent, wie Perspektiven, Motivationen und Wahrnehmungen von Mitarbeitenden das Unternehmen beeinflussen.

Fokusgruppengespräche

Interviews ergänzen wir mit Fokusgruppengesprächen, die einen Austausch und kontroverse Diskussionen zu drängenden Fragestellungen ermöglichen. Auch hier tragen die individuellen Ansichten und sozialen Zusammenhänge zu einem Gesamtbild Ihres Unternehmens bei – mit dem Vorteil, dass Gruppengespräche eine breitere Informationsbasis bieten als Einzelgespräche.

Dokumenten­analyse

Dokumente – vom Webauftritt Ihres Unternehmens über Stellenausschreibungen bis hin zu Jubiläumsschriften – verdeutlichen die Entwicklung der Eigen- und Fremddarstellung des Unternehmens. In der Dokumentenanalyse nehmen wir aktuelle und vergangene Veröffentlichungen unter die Lupe, um diese Entwicklung über einen längeren Zeitraum nachzuvollziehen und einen zusätzlichen Einblick in die tatsächlich gelebten Werte und Normen zu erlangen.

Standardisierte Befragungen

Auf bestimmte Themen abgestimmte Online-Umfragen in der Mitarbeiterschaft stellen wichtige Eckdaten für Veränderungsprozesse bereit. Die gewonnenen Daten werden einer Korrespondenzanalyse unterzogen und mit den Erkenntnissen aus den Interviews und Fokusgruppengesprächen angereichert und abgerundet.

Wie viel Change Management benötigt Ihr Unternehmen?

Mit Hilfe des «Quick-Checks» geben wir Ihnen erste Anhaltspunkte und eine kostenlose
Erstauswertung Ihrer Antworten.

Zum kostenfreien Quick-Check

Change Management

Um Veränderungen in Unternehmen nachhaltig, wirtschaftlich und erfolgsorientiert durchzuführen, passen wir unsere begleitenden Methoden speziell auf Ihre Herausforderungen an.

Kommunikation ist das A und O in jedem Veränderungsprozess – gerade, wenn es um Change Management in grösserem Umfang und einschneidende Umstrukturierungen geht. Wir bedienen uns sowohl Best-Practice als auch innovativer Methoden, um die Aufgaben gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden zu lösen. Einige stellen wir Ihnen hier vor.

Vorträge

Da Vorträge eine einseitige Form der Kommunikation darstellen, setzen wir sie nur begrenzt ein. Sie bieten sich aber dann an, wenn z.B. die Gründe für Veränderungen in Ihrem Unternehmen fachlich fundiert dargelegt werden sollen, wie etwa anhand der aktuellen Geschäftsentwicklung.

Workshop-Moderation

Zu Recht ist der Workshop eine der effizientesten Methoden im Change Management, da viele Mitarbeitende gleichzeitig erreicht werden können. Unser Augenmerk in der Moderation liegt auf der interaktiven Gestaltung, um Mitarbeitende in die Erarbeitung und Ausarbeitung von Themen, Ideen und Massnahmen einzubinden.

Workshops eignen sich, um Führungskräfte und Abteilungen über die Veränderung zu informieren, gemeinsam mit ihnen die jeweiligen Herausforderungen zu identifizieren und zu diskutieren.

World-Café

Das World-Café ist ein Workshop im grossen Format, mit dem eine breite Perspektivenvielfalt erreicht wird. Ein grösserer Teil der Belegschaft wird gruppenweise eingebunden und aktiv beteiligt – um Fragestellungen zu diskutieren, Massnahmen zu erarbeiten oder zu besprechen.

Damit nutzen wir die besondere Expertise Ihrer Mitarbeitenden, die vor Ort in die Unternehmensprozesse eingebunden sind – um Feedback zu erhalten, neue Sichtweisen zu gewinnen und konkrete Vorschläge abzuleiten. Gleichzeitig erreichen wir mit dieser Form eine hohe Akzeptanz für Change im Unternehmen.

Kommunikationsplan

Transparenz wird heutzutage gross geschrieben. Das unterstützen wir mit professioneller Kommunikationsplanung: Wann werden Führungskräfte und Mitarbeitende in welchem Umfang und wie über Veränderungen informiert und beteiligt?

Ein umsichtiges Timing und abgestimmte Kommunikationskanäle erleichtern die Umsetzung erforderlicher Massnahmen. Da Change Management immer ein dynamischer Prozess ist, haben wir die nötigen Anpassungen eines Kommunikationsplans für Ihr Unternehmen während unserer Zusammenarbeit durchgehend im Auge.

Führungskräfte-Training

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Umsetzung von Veränderungen sind engagierte Führungskräfte, die die Veränderungen in ihren Abteilungen kommunizieren und mit Ihren Mitarbeitenden umsetzen. Gerade bei Veränderungen, die grossen Einfluss auf Abteilungen und Mitarbeitende haben, benötigen Führungskräfte Unterstützung in der Wahl der Kommunikation und deren Inhalte, des Timings der Umsetzung, dem Aufbau eines Controllings und der nachhaltigen Beibehaltung der Veränderung (Standhaftigkeit).

Sowohl bei den administrativen und fachlichen Bestandteilen der Veränderung wie auch der persönlichen Umsetzung sind wir behilflich und führen sowohl allgemeine Führungskräfte-Trainings als auch persönliche Coachings durch.

Coaching

Coaching führen wir in Change Prozessen meistens in Form von Einzelcoachings für Führungskräfte durch, um mit ihnen die konkreten Herausforderungen und Probleme der Veränderung in ihrem Bereich zu besprechen und um auf Ihre Unternehmenssituation zugeschnittene Hilfestellungen zu geben.

Kernaspekt ist dabei insbesondere der Führungsstil während der Veränderung, um Ihre Mitarbeitenden während der Veränderung erfolgreich begleiten zu können, sowie Widerstände strukturiert zu identifizieren und abzubauen.

Sprechen Sie uns an!

Tina Sturm, Geschäftsführung und Projektleitung
Telefon +41 56 288 22 80
E-Mail tina.sturm@sturmundsturm.ch

Kontaktformular